Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Treffer, Mehrwegpfandflasche versenkt!

Eben über ein Zitat in einem Beitrag bei SpOn vom Augstein Jakob gestolpert.

Dort zitiert er eine israelische Soziologin namens Eva Illouz , deren Schriften ich (leider?) nicht kenne, mit folgendem Satz, der eigentlich das ganze Ausmaß der aktuellen Problematik erfasst.
Zitiert nach Augstein geht dieser wie folgt:Der rechte Populismus floriert, weil die Welt der arbeitenden Schichten vom Konzernkapitalismus zerstört und von den kulturell fortschrittlichen Eliten entwertet wurde, nachdem diese ihre intellektuellen und politischen Energien seit den Achtzigerjahren auf sexuelle und kulturelle Minderheiten konzentrierten, was zu erbitterten culture wars führte.
So sieht es aus.
Das Primat der Ökonomie zwang die Menschen sich vorzubeugen und vermeintlich linke Ideologie hat diesen Menschen dann moralisierend die Buchse weggerissen und heftig Liebe in den Popo gemacht.
Danach noch schön das Opfer der Gewalttat mit einem "Selbst schuld! Wer zieht sich denn auch so aufreizend an Hättest ja was Richtiges lernen können oder eben nicht weiß oder männlich geboren werden oder ganz schlimm! beides sein müssen. Unterdrücker!"

Bei all der Hege und Pflege und sicherlich auch berechtigten Wahrnehmung von Minderheitenproblemen hat man vergessen, dass der große Teil der westlichen Gesellschaften eben "weiße Stinos" sind.

Während man sich Gedanken über die maximale, horizontale Kaskadierung von Toilettenräumen für die vermeintlich hunderte und abertausende von verschiedenen genders machte, verspottete man gleichzeitig den blöden, weißen Arsch der rauchend auf dem Weg zur Arbeit war, dass er sich nicht so anstellen soll und mal lieber seine Privilegien checken sollte. Anderen ginge es auf der Welt nämlich viel schlechter als ihm, diesem blöden Sack, der sich statt eloquenter Geschlechterdiskussionen mit so öden Dingen wie dem täglichen Überleben herum priviligiert.

Im freischwebenden, gendergerechten Bionadeweltbubble ist das alles nämlich halb so schlimm mit der Globalisierung, wenn man sein Geld mit irgendwas mit Medien macht oder gar Vater Staat die C4 Professur bezahlt. Da ist nämlich der Konkurrenzdruck durch den albanischen Einwanderer meist eher gering, als in den Bereichen, wo es eh‘ schon kurz auf knapp hergeht zur Mitte des Monats.

Wir hatten das schon mal beim Thema "Rauchen", "Ungesunde Ernährung" etc., alles eine Form von Klassenkampf dem wir hier beiwohnen können, hier die Taugenichtse, politisch unkorrekt lebend und dort am sonnigen Ufer die strahlenden Helden mit dem richtigen Bewusstsein, fair trade und bio inklusive.

Und so kommt's dann, wie 's kommen muss, und hier zitiere ich mal -heute ist nämlich Weltzitiertag- den guten Yok 'Quetschenpaua':"Scheißegal, ob das blöd wird, ob die Spießer sich beschwer’n, wer mit Gewalt beherrscht wird, wird sich auch gewaltig wehr’n! (lyrics, lied)"

Und davon sehen wir bisher erst kleinste Vorläufer und schon jammern alle was von "Weimarer Verhältnissen". Arschbande, elende!

Ihnen Ihr Blödbabbler

Trackback URL:
http://bloedbabbler.twoday.net/stories/1022635189/modTrackback